Markt in Herzlake nun auch über Zuckerstraße erreichbar Erster Bauabschnitt der Ortskernsanierung abgeschlossen

Seit Anfang Dezember ist der erste Bauabschnitt der Ortskernsanierung in Herzlake fertiggestellt. Nun wurde die Baumaßnahme von Vertretern der Gemeindeverwaltung, des Planungsbüros und der bauausführenden Firma abgenommen.

Mit der Fertigstellung ist es nun möglich die Straße Neuer Markt nicht nur über die Haselünner Straße, sondern auch über die Zuckerstraße mit dem PKW zu erreichen. Hierbei wurde die zuvor nur fußläufige Verbindung zwischen dem Gebäude der Volksbank und dem neuen Medhuus vollständig umgebaut, erklärte Gemeindedirektor Dieter Pohlmann bei einem Ortstermin.

In einer Bauzeit von vier Wochen hat die Firma Garten- und Landschaftsbau Werner Lüske GmbH aus Haselünne den Lückenschluss hergestellt, ergänzte Bauamtsleiter Alo Winkeler. „Dabei wurden der vorhandene Fußweg sowie die Grünanlagen vollständig zurückgebaut“, so Winkeler. Auch ein  bestehendes Hochbeet sei hierbei an die neue Situation angepasst worden.

Somit stehe sowohl für Fußgänger, Radfahrer und dem Personenkraftverkehr ausreichend Platz zur Verfügung. Etwa. 115 Quadratmeter Gehwege und 150 Quadratmeter Verkehrsfläche wurde aus Betonsteinpflaster hergestellt, beschrieb der Bauamtsleiter die durchgeführte Maßnahme.

Das ausgewählte Material solle in den weiteren Zügen der Ortskernsanierung weiterverwendet werden um ein einheitliches, modernes Erscheinungsbild zu erzeugen, fügte Gemeindedirektor Pohlmann hinzu.

Die besondere Schwierigkeit der Maßnahme lag darin, die vorhandenen Zwangspunkte, Fußweg Zuckerstraße, Parkplatz parallel zur Zuckerstraße und Neuer Markt höhentechnisch zu verbinden, erläuterte Kevin Eveslage vom mit der Objektplanung und Bauüberwachung beauftragten Ingenieurbüro Rücken & Partner aus Meppen. Dabei galt es auch eine Barrirefreiheit zu gewährleisten, betonte der Planer.

Mit Baukosten in Höhe von rund 40.000 Euro bliebe die Baumaßnahme „im geplanten Rahmen“, freute sich Dieter Pohlmann über die erfolgreiche Umsetzung der Planungen. Er dankte dem bauausführenden Unternehmen Lüske und dem Planungsbüro Rücken und Partner für die „gute geleistete Arbeit“ und gute Zusammenarbeit. Ferner dankte der Gemeindedirektor den direkten Anliegern, dass sie Einschränkungen und Belästigungen während der Bauzeit ertragen haben.

HER Freigabe Marktplatz

Überzeugten sich vor Ort über die erfolgreiche Ausführung der Baumaßnahme: Alo Winkeler (von links), Dieter Pohlmann, Kevin Eveslage, Nadine Vodde und Christian Lüske (beide Firma Lüske). Text: Martin Reinholz