Samtgemeinderat konstituiert sich

Veröffentlicht am: 12.11.2021

Maria Lau erneut Ratsvorsitzende in Herzlake

Samtgemeinderat konstituiert sich

Nachdem Martina Schümers als parteilose Bürgermeisterin der Samtgemeinde Herzlake seit dem 1. November ihr Amt angetreten ist, hat sich nun auch der Rat der Samtgemeinde Herzlake konstituiert.

Dabei sind auch in dieser Legislaturperiode weiterhin drei Parteien im Herzlaker Samtgemeinderat vertreten. Stärkste Kraft bleibt mit 18 Sitzen die CDU. Diese Anzahl entspricht der Anzahl des vorherigen Rates. Die SPD konnte sechs Sitze erringen, einen mehr als vorher.

Die UWG ist nach ihrer Auflösung nicht mehr im Rat vertreten. Die ehemaligen UWGler sind zur CDU gewechselt. Neu im Rat vertreten sind die Grünen, die zwei Sitze gewannen. Weil mit Dagmar Untiedt aus Lähden nur eine Bewerberin auf der Liste stand, bleibt der zweite Sitz jedoch unbesetzt.

Somit sind im Rat der Samtgemeinde Herzlake nur 25 Abgeordnete gegenüber 26 in den Vorjahren vertreten. Dazu kommt die Samtgemeindebürgermeisterin Martina Schümers.

Dietmar Glaner (SPD/Die Grünen) leitete als Altersvorsitzender die konstituierende Sitzung. Auf Vorschlag des Vorsitzenden der CDU Fraktion, Andreas Westermann, wurde Maria Lau (CDU) erneut einstimmig zur Ratsvorsitzenden gewählt. Die Pädagogin aus Holte-Lastrup leitete den Rat bereits in der vorherigen Wahlperiode.

Bild 1
Altersvorsitzender Dietmar Glaner und Samtgemeindebürgermeisterin
Martina Schümers gratulieren Maria Lau mit einem Blumenstrauß zur
Wahl als Ratsvorsitzende.

Zu ihren Stellvertretern wurden ebenfalls mit einstimmigem Votum des Rates Reiner Grote (CDU) aus Dohren und Beate Dulle (CDU) aus Holte-Lastrup gewählt. Zum ersten Stellvertreter der Samtgemeindebürgermeisterin wurde Hans Bösken (CDU) aus Herzlake gewählt. Zweite Stellvertreterin wurde Greta Außel (SPD/Die Grünen) aus Lähden.

Bild 3_neu
Samtgemeindebürgermeisterin Martina Schümers (Mitte) mit ihren
Stellvertretern Hans Bösken und Greta Außel.

Die von der SPD/Grüne-Gruppe beantragte Erhöhung der Sitze im Samtgemeindeausschuss wurde abgelehnt und wiederum auf sechs Sitze bestimmt. Dem SG-Ausschuss gehören von der CDU Johannes Dieker aus Dohren, Maria Lau aus Holte-Lastrup, Andreas Westermann aus Herßum, Hans Bösken aus Herzlake, Bernd Duisen aus Westrum sowie von der Gruppe SPD/Die Grünen Greta Außel aus Lähden an.

Ferner wurden Fachausschüsse für die Bereiche Schule, Feuerwehr und Kultur und Tourismus gebildet. Dem Schulausschuss gehören von der CDU Thomas Fleddermann (Neuenlande) als Vorsitzender, Frank Deters (Ahmsen), Stephan Albers (Vinnen), Silke Feldmann (Bookhof), Reiner Grote (Dohren), Elke Beelmann (Bookhof) und von der Gruppe SPD/Die Grünen Ulrich Ostermann (Lähden) und Horst Töller (Herzlake) an.

Dem Feuerwehrausschuss gehören von der CDU Dennis Strauch (Herzlake) als Vorsitzender, Günter Rolfers (Felsen), Heinz Olliges (Vinnen), Georg Keller (Holte-Lastrup), Reiner Grote (Dohren) und von der Gruppe SPD/Die Grünen Dietmar Glaner (Dohren) an.

Den Vorsitz des Ausschusses für Kultur und Tourismus hat Dagmar Untiedt (SPD/Die Grünen) aus Lähden inne. Ferner sind von der CDU Hildegard Miels (Lähden), Frank Deters (Ahmsen), Johannes Dieker (Dohren), Elke Beelmann (Bookhof) und Hans Bösken (Herzlake) in dem Ausschuss vertreten.

Bild 2_neu

Im Namen des gesamten Rates überreichten Ratsvorsitzende Maria Lau
und Altersvorsitzender Dietmar Glaner einen Blumenstrauß an
Samtgemeindebürgermeisterin Martina Schümers.