Hilfsangebote für Schutzsuchende aus der Ukraine

Veröffentlicht am: 02.03.2022

„Der Angriff Russlands auf die Ukraine ist auch nach einer Woche noch nicht fassbar und schockierend. Wir müssen in diesen Zeiten eng zusammenstehen und ein solidarisches Zeichen setzen. Auch das Friedenszeichen mit Traktoren der Landwirte im Emsland zeigt, dass man gemeinsam in kurzer Zeit etwas Großes auf die Beine stellen kann.“, so Samtgemeindebürgermeisterin Martina Schümers.

Die Samtgemeinde Herzlake bringt ebenso Ihre Solidarität zum Ausdruck und möchte Hilfe anbieten. In den nächsten Tagen und Wochen möchten wir auf die Aufnahme von Schutzsuchenden vorbereitet sein, auch wenn das Ausmaß noch nicht absehbar ist. Daher bitten wir auch die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe. Insbesondere wenn jemand vorübergehend Wohnraum bereitstellen kann, bitten wir um Mitteilung!

Im Falle von Asylanträgen ist zunächst eine kurzfristige Unterbringung von Schutzsuchenden in der Landesaufnahmebehörde (LABNI) in Bad Fallingbostel vorgesehen, wo innerhalb weniger Tage Registrierung, Erstuntersuchung, Impfangebot etc. erfolgen.

Es könnte Hilfe in Form von Transporten zum Ankunftszentrum Bad Fallingbostel-Oerbke oder zurück in die Samtgemeinde notwendig werden. Auch Transporte zu anderen vorübergehenden Unterbringungsmöglichkeiten im regionalen Bereich könnten erforderlich werden.

Es wurde eine zentrale E-Mail-Adresse für die Annahme aller Hilfsangebote eingerichtet: ukraine-hilfe@herzlake.de.

Für Fragen stehen unsere Ansprechpartner*innen unter 05962 – 8890 zur Verfügung.

#standwithukraine #nowar #stopthewar